Neueste Beiträge

Die arterielle Hypertonie ist eine pathologische Erkrankung, die durch einen konstanten Bluthochdruck in den Arterien gekennzeichnet ist, der etwa 30% der erwachsenen Weltbevölkerung beiderlei Geschlechts (bei den Frauen am häufigsten nach der Menopause) betrifft und eines der grössten klinischen Probleme der Neuzeit darstellt.

Die Ankunft des Sommers und der hohen Temperaturen, obwohl sehr erwünscht, führt oft zu einer Reihe von gesundheitlichen Nebenwirkungen wie starke Müdigkeit, Schwellungen der Gliedmassen, Kopfschmerzen und Erschöpfung: alle Symptome, die auf den Mangel an Mineralsalzen zurückzuführen sind, die durch übermässiges Schwitzen aufgrund der hohen Temperaturen verursacht werden.

Die unter dem Oberbegriff “Cellulite” bekannte ödematofibrosklerotische Pannikulopathie betrifft 80-90% der Frauen im gebärfähigen Alter und ist eine multifaktorielle Erkrankung, bei der Ernährung und Lebensstil eine zentrale Rolle spielen; ihre Behandlung erfordert einen spezifischen und gezielten Ansatz.