6 FAKTOREN, DIE UNSEREN STOFFWECHSEL VERLANGSAMEN UND UNS FETT MACHEN KÖNNEN

Wenn Sie meine Website oder meine Beiträge in den sozialen Netzwerken verfolgen, haben Sie sicher schon einmal das Wort “Stoffwechsel” gehört, d. h. die Energie, die unser Körper für die täglichen lebenswichtigen Funktionen wie Herzschlag oder Lungenatmung benötigt.

Je schneller unser Stoffwechsel ist und je mehr Kalorien er verbraucht, desto leichter ist es, abzunehmen. Deshalb ist die Steigerung des Stoffwechsels der Traum vieler von uns, vor allem, wenn wir übergewichtig sind oder ein paar Kilos abnehmen wollen, weil wir dann mehr Kalorien in kürzerer Zeit verbrauchen können.

Die Geschwindigkeit, mit der unser Körper diese Energie verbraucht, hängt von vielen Faktoren ab: Einige lassen sich steuern, andere wiederum hängen von Faktoren wie Genetik, Geschlecht oder Alter ab.

Es gibt jedoch Faktoren, die diesen Prozess verlangsamen und zu einer Gewichtszunahme führen können.

Der häufigste davon ist eine sehr kalorienarme Diät: Obwohl eine geringere Kalorienzufuhr (im Vergleich zu unserem täglichen Bedarf) zu einer Gewichtsabnahme führen kann, kann eine solche Diät, wenn sie über einen längeren Zeitraum fortgesetzt wird, genau den gegenteiligen Effekt haben, indem sie unseren Stoffwechsel als Abwehrmechanismus herabsetzt: Auf diese Weise sinkt der Energieverbrauch und unser Körper versucht, jeden aufgenommenen Nährstoff zu speichern und zu absorbieren.

Ausserdem werden wir bei jedem kleinen “Ausrutscher” in eine Situation geraten, in der alles sofort gespeichert wird und noch schwieriger wieder loszuwerden ist.

Gleiches gilt für das Fasten: Wer davon überzeugt ist, dass das Auslassen von Mahlzeiten zu einer Gewichtsabnahme führt, wird auch hier den gleichen kontraproduktiven Effekt erzielen.

Ein weiterer sehr häufiger Faktor, der zur Verlangsamung unseres Stoffwechsels beitragen kann, betrifft die Wasseraufnahme: zu wenig zu trinken, nicht richtig zu hydrieren, ist nicht hilfreich. Wasser ist in der Lage, die Mechanismen der Thermogenese zu aktivieren. Wenn Sie es einfach nicht trinken können, können Sie sich in der heissen Jahreszeit für Entgiftungswasser und in der kalten Jahreszeit für gute Kräutertees und Aufgüsse entscheiden.

Die richtige Flüssigkeitszufuhr hilft dem Körper auch, Giftstoffe auszuscheiden und zu eliminieren.

Auch die Lebensmittel, die wir zu uns nehmen, können dazu beitragen, den Stoffwechsel zu beschleunigen oder zu verlangsamen: Einfache Kohlenhydrate zum Beispiel fördern die Anhäufung von Fett, was langfristig zu einer Insulinresistenz führt. Überschüssiger Zucker verwandelt sich ausserdem in Triglyceride und erhöht das gespeicherte Fett.

Ein letzter Faktor, der unseren Stoffwechsel erheblich verlangsamt, ist Bewegungsmangel: Muskeln verbrauchen viele Kalorien, um zu funktionieren (man bedenke, dass der Energieverbrauch etwa zehnmal höher ist als bei Fettgewebe). Ein Leben ohne Bewegung führt mit Sicherheit dazu, dass wir depressiv werden, uns gestresst fühlen und Gefahr laufen, Belohnungen im Essen zu suchen.

Spazierengehen, freies Training, Mountainbiking, Yoga, Schwimmen: Dies sind nur einige Beispiele für die vielen Aktivitäten, die wir unternehmen können, um unseren Lebensstil zu verbessern und unseren Stoffwechsel zu beschleunigen. Sport ist auch ein wahres Gesundheitselixier, denn er trägt zu einer guten Körperhaltung bei und hält unseren Bewegungsapparat in Form.

Doch damit nicht genug: Konstante körperliche Aktivität verlangsamt den Alterungsprozess und beugt dem Auftreten degenerativer und kardiovaskulärer Krankheiten vor.

Wir sollten lernen, uns mindestens drei Stunden pro Woche sportlich zu betätigen, in welcher Form auch immer.

Es gibt auch pathologische Zustände, bei denen sich der Grundumsatz drastisch verlangsamen kann, wie z. B. bei einer Schilddrüsenunterfunktion (Hypothyreose). Aber auch in diesem Fall ist es möglich, kleine Ernährungsmassnahmen zu ergreifen, wie z. B. den Verzehr von jodhaltigen Lebensmitteln, die die Schilddrüsenfunktion unterstützen, oder den Verzehr von Lebensmitteln mit thermogenen Eigenschaften wie Chilischoten, Ingwer oder grünem Tee, die den Stoffwechsel (wenn auch nur vorübergehend) steigern können.

In jedem Fall kann ein angemessener, von Ihrem Ernährungsberater vorgeschlagener Ergänzungsplan Ihnen erheblich dabei helfen, einen aktiven Stoffwechsel und einen perfekt fitten Körper zu erhalten.


    Ich stimme der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzgesetzen zu.