Was soll man Essen, um Bluthochdruck zu senken?

Was soll man Essen, um Bluthochdruck zu senken?

Mehr als eine Million Menschen weltweit leiden an Bluthochdruck.

Bluthochdruck ist ein leiser Killer und wird als einer der Hauptrisikofaktoren für Herzkrankheiten angesehen. Wenn du Bluthochdruck hast, empfehle ich dir, deinen Arzt zu kontaktieren. Wenn du Medikamente gegen Bluthochdruck nimmst, verändere niemals deren Einnahme ohne vorher mit deinem Arzt gesprochen zu haben. In diesem Artikel erkläre ich, welche Lebensmittel und Faktoren in deinem Lebenstil helfen können, Bluthochdruck zu vermindern.

Was ist Bluthochdruck?

Der Blutdruck ist ein Parameter, der häufig von Ärzten kontrolliert wird. Es ist auch möglich, ihn in Apotheken oder zuhause mit einem einfachen Apparat messen zu lassen. Wenn sich die Adern verengen, steigt der Druck. Es ist sehr wichtig, den Druck regelmäßig zu kontrollieren, weil er meistens keine besonderen Symptome mit sich führt. Wenn der Druck unter längerer Zeit erhöht ist, können schwerwiegende Schäden entstehen. In extremen, unentdeckten Fällen können die Nieren beschädigt werden und Infarkte auftreten. Es gibt einige Getränke und Lebensmittel, die den Blutdruck senken.

Mehr pflanzliche Nahrung essen

Der wichtigste Rat ist, viel Gemüse zu essen. Gemüse enthalten viele nützliche Nährstoffe wie etwa Vitamin C, E, Folsäure und einige Mineralien wie Magnesium und Kalium. Gemüse, die oft gegessen werden sollten, sind grünblättigem Gemüsearten (vor allem Kohl), Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Brokkoli, Blumenkohl und Tomaten. Zwei Lebensmittel,  die du auf jeden Fall Essen solltest wenn du an Bluthochdruck leidest sind Leinenöl und rote Beete. Ich empfehle dir zwei Esslöffel Leinenöl täglich. Rote Beete enthält eine drucksenkende Substanz namens Nitrat. Der Saft der roten Beete ist in der Lage, den Blutdruck innerhalb von wenigen Stunden zu senken.

Weniger hochprozessierte industrielle Lebensmittel konsumieren

Alle wissen, dass es ratsam ist, bei Bluthochdruck den Salzkonsum zu reduzieren. Es ist nicht verwunderlich, dass industrielle Lebensmittel viel Salz enthalten. Vermeide Fastfood, Knabbereien und Snacks. Iss häufiger die bereits genannten pflanzlichen Lebensmittel.

Vermeide Koffein (wenn du anfällig bist)

Man weiss, dass Kaffee zeitweise den Blutdruck erhöht. Dieser Effekt kann bis zu drei Stunden nach der Einnahme anhalten. Manche Leute sind sensibler für Koffein als andere. Die Symptome können Zittern, Angst, unregelmässiger Herzschlag und Schlafschwierigkeiten sein. Wenn du bemerkst, dass Koffein dich negativ beeinflusst, solltest du versuchen, entkoffeinierten Kaffee zu trinken oder ihn ganz zu vermeiden. EIN RAT: trink keinen Kaffee, bevor du deinen Blutruck misst.

Trink vill Hibiskustee

Hibiskusextrakt hilft, Blutdruck zu senken. Es ist eine wissenschaftliche Studie durchgeführt worden, um den drucksenkenden Effekt dieser Pflanze zu überprüfen. Aus dieser Studie ist hervorgegangen, dass der Effekt des Hibiskus zur Senkung des Bluthochdrucks gleichwertig mit dem von entsprechenden Medikamenten ist. Diese Wirkung wird den in der Pflanze enthaltenen Antioxidativen zugeschrieben.

Optimiere deinen Lebensstil

Neben den Lebensmitteln gibt es eine ganze Reihe von Veränderungen des Lebensstils, die helfen können, den Blutdruck zu senken.

  • Rauchen aufgeben.
  • Alkoholkonsum reduzieren und nicht übertreiben.
  • Chronischen Stress vermeiden, Meditation ausprobieren, Yoga, Atemübungen, Spaziergänge in der Natur und andere Aktivitäten, die zur Entspannung beitragen.
  • Bei Bluthochdruck sehr harte körperliche Aktivitäten vermeiden, anstelle etwa Aerobic praktizieren.

Abschließend muss gesagt werden, dass der Bluthochdruck leise und sehr üblich ist. Erhöhter Blutdruck ist ein grosser Risikofaktor für viele Krankheiten. Wenn du an Bluthochdruck leidest, solltest du dich ständig von deinem Arzt untersuchen lassen und niemals die Einnahme deiner Medikamente ohne vorherige Absprache verändern.

Zusammenfassend sind hier die Lebesmittel und Lebensstilfaktoren, die bei Bluthochdruck helfen können.

  • Viel Gemüse und pflanzliche Lebensmittel Essen, vor allem Leinenöl und rote Beete.
  • Weniger hochprozessierte industrielle Lebensmittel konsumieren.
  • Bei Sensibilität Koffein vermeiden.
  • Häufig Hibiskustee trinken.
  • Rauchen aufgeben.
  • Alkoholkonsum nicht übertreiben.
  • Stress reduzieren.
  • Moderiert Sport treiben.

Richiedi informazioni