Gewichtszunahme: 4 Gründe, an die du (wahrscheinlich) noch nie gedacht hast

Gewichtszunahme: 4 Gründe, an die du (wahrscheinlich) noch nie gedacht hast

Du bist dir sicher, dass du nicht mehr als gewöhnlich isst und dass deine Speisen ausserdem nicht mal besonders fettig oder süss sind, und trotzdem nimmt dein Gewicht immer weiter zu. Wie ist das eigentlich möglich?

Ich erkläre dir, wie. Das einfache Zusammenrechnen von Kalorien ist längst ein überholtes Konzept. Der Stoffwechsel wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, wie etwa der Grad körperlicher Betätigung, die Diät, die Körperverfassung und die Nahrung, die man zu sich nimmt. Also, lasst uns mal etwas über das einfache “iss weniger und beweg dich mehr” hinausschauen und gucken, welche versteckten Gründe für Gewichtszunahme verantwortlich sein können, obwohl man nicht mehr als normal isst.

Bist du dicker geworden, ohne mehr gegessen zu haben?

Hier sind die 4 Gründe für Gewichtszunahme, die allgemein unterschätzt werden.

  • Das Altern.
  • Die Verminderung einiger Hormone.
  • Schlafmangel.
  • Chronischer Stress.

Altern

Wenn man altert, geht der Energieverbrauch zurück, die Verdauung ist schwieriger und Schmerzen und Gewicht nehmen zu. Das Altern verursacht ausserdem Änderungen in den Hormonen bei Frauen und Männern, wodurch Muskelmasse verloren geht und die Fettaufnahme steigt oder geändert wird. Da ist eine äussert gewöhnliche Situation.

Hormone

Die von der Schilddrüse produzierten Hormone sind fundamental in der Steuerung der Geschwindigkeit des Metabolismus, und wenn du ohne erkennbaren Grund zunimmst, kann ihre (die Schilddrüse) mangelhafte Funktion der Grund dafür sein. Wenn die Schilddrüse weniger Hormone produziert, verlangsamt sich dein Metabolismus und das Risiko der Gewichtszunahme besteht dann auch trotz einer eventuellen Änderung deiner Essgewohnheiten.

Schlaf

Viele Untersuchungen bestätigen, dass der Schlaf den Stoffwechsel sehr beeinflusst, und mit zunehmenden Alter kann es schwieriger werden, gut zu schlafen. Das Ideal, um Gewichtszunahme zu vermeiden, wären 7 bis 9 Stunden Schlaf jede Nacht. Bei Schlafmangel tritt vermehrt das Hungerhormon Ghrelin auf.

Hättest du je gedacht, dass Schlafmangel etwas mit der Zunahme deines Gewichts zu tun haben könnte?

Stress

Es gibt so viele Faktoren, die in deinem Körper Stress auslösen können, und gegen die helfen leider keine gesunden Gewohnheiten, nicht mal gesunde Essgewohnheiten. Wenn du nichts gegen die Auslöser tun kannst, solltest du an deinem Umgang mit Stress arbeiten. Es kann nützlich sein, eine Analyse des vegetativen Nervensystems zu machen. Wenn du daran interessiert bist, das zu machen, kontaktiere mich gerne.

Also, wir haben gesehen, welche 4 Faktoren dein Gewicht beeinflussen können, obwohl du wie immer isst. Das Altern, die Hormone, Stress und Schlaf sind alle miteinander verbunden und können deine Gewichtszunahme verursachen.

Und vor allem darf man nie vergessen, dass jeder Stoffwechsel einzigartig ist. Weisst du wirklich, wie deiner ist?

Lass uns gemeinsam darüber sprechen und herausfinden, wie deinen Stoffwechsel aussieht

p.s. Lade dir auch das gratis E-book runter.

 

 


Richiedi informazioni