Der Stoffwechsel ist schuld – aber was ist der Stoffwechsel eigentlich? Und wofür ist er zuständig?

Der Stoffwechsel ist schuld – aber was ist der Stoffwechsel eigentlich? Und wofür ist er zuständig?

In der Biologie beschreibt der Stoffwechsel (von Griechisch μεταβολή = “Veränderung, Umwandlung”), die chemischen Umwandlungen, die aus dem Inneren der Zellen heraus für das Überleben eines lebendigen Organismus zuständig sind.

Der Stoffwechsel wird gerne als Hauptfeind angesehen. Der „mysteriöse Sündenbock“ für die paar Kilos zu viel, das überflüssige Fett und dafür, dass man selbst bei zurückgehaltener Ernährung zunimmt.

Bevor wir uns damit auseinandersetzen, wie (und ob) man den Stoffwechsel bekämpfen sollte, gucken wir uns erst mal an, worum dabei überhaupt geht.

Der Stoffwechsel umfasst alle biochemischen Reaktionen des Körpers, die es uns erlauben, uns zu bewegen und zu leben.

  • Sich bewegen, Sport treiben
  • Unkontrollierbare Bewegungen (wie zum Beispiel der Herzschlag)
  • Übermässige Energie für “schlechte Zeiten” abspeichern.

Mit allen Prozessen zusammen kommt man entweder zur idealen Lage oder zu dem, was einige als langsamen Stoffwechsel (oder verlangsamten Metabolismus) bezeichnen; einige Glückliche sprechen hingegen von einem schnellen Stoffwechsel.

Man kann den sogenannten Grundumsatz, auch basale Stoffwechselrate genannt, leicht messen und damit die Geschwindigkeit des Prozesses feststellen. Die Messung erfolgt anhand von Kalorien.

Die Kalorien (eine „abstrakte“ Einheit) werden dann wie folgt verbraucht:

  • Bewegung, Arbeit
  • Hitze
  • Fett- und Zuckervorrat (Glykogen)
  • Natürlich: je mehr wir uns bewegen, desto weniger Vorräte werden gebildet.
  • Auch hier gilt das alte Sprichwort: Der menschliche Körper ist eine perfekte Maschine, wo nichts dem Zufall überlassen ist.

Aber warum sieht es dann manchmal so aus, als würde es anders laufen?

Die Antwort darauf wird euch nicht gefallen: es gibt nämlich sehr viele Faktoren, die hierbei eine Rolle spielen können.

  • Hormone aus der Schilddrüse
  • Muskelmasse
  • Alter
  • Schlaf, Stress
  • Konsumierte Lebensmittel
  • Körperliche Betätigung
  • Lebensstil

Lies auch: 7 häufige Fehler, die den Metabolismus verlangsamen und dich zunehmen lassen.

Es sind so viele Faktoren… und das ist nur die Spitze des Eisbergs.

Um mehr darüber zu wissen und ein zuverlässiges Urteil und den richtigen Rat geben zu können und damit den Stoffwechsel zu regeln ist es nötig, vorher alles sehr gut und gründlich zu analysieren.

Deine Geschichte kennen, die richtigen Analysen machen, mit einer qualifizierten Person sprechen.

Willst du mehr darüber erfahren? Hier siehst du wie

>>> Entdecke Metabolic Balance® Fitness – Das Programm, um den Stoffwechsel in 4 Wochen wieder auszugleichen.

>>> Buche gleich ein Gespräch, um kostenlos mehr zu erfahren.


Richiedi informazioni